P2520 2-Kanal Websensor für 0-20mA Eingänge

P2520 Websensor von Comet System mit 2 Kanälen zur Überwachung von 0-20mA Sensoren.
P2520 Websensor von Comet System mit 2 Kanälen zur Überwachung von 0-20mA Sensoren.
P2520 Websensor von Comet System mit 2 Kanälen für Sensoren mit 0-20mA Signalen.
Webinterface des P2520 Websensors von Comet System mit 2 Kanälen für 0-20mA Signale.
Der P2520 von Comet System ist ein Websensor mit 2 Kanälen für 0-20mA (4-20mA) Signale von diversen Sensoren mit Zugriff über Ethernet. Er speichert historische Werte, kann diese auf CSV exportieren und hat konfigurierbare Schwellenwerte und kann bei Übertretung mit SNMP Traps oder E-Mail alarmieren.

zum Merkzettel hinzufügen


Websensor P2520 - zwei Remote-Kanaleingänge mit 0-20m

Im Lieferumfang enthalten:
  • P2520 Websensor
  • Schnellstart-Handbuch
  • Rückführbares Kalibrierzertifikat
  • Technischer Support unter Diskussionsforum

Anwendungen:

  • Industrieautomation und Prozesssteuerung
    Der Websensor P2520 ist eine ideale Lösung für das Remote-Monitoring und das Remote-Datenlogging kritischer Ereignisse in der Prozesssteuerung und bei Automationsanwendungen. Anschluss von bis zu zwei Sensoren mit laufender Ausgabe zum Ethernetnetzwerk. Lange Stromschleifendrähte können durch das Ethernetnetzwerk ersetzt werden. Das Ethernetnetzwerk reduziert die Installationskosten und beschleunigt den Einsatz des Systems.
  • HLK-Management in Gebäuden
    Drittanbieter-Sensoren wie Durchflussmessgeräte werden via Websensor P2520 an die Comet Datenbank angeschlossen, Remote-Alarm durch E-Mail oder SMS.
  • Remote-Sensoren
    Der Websensor P2520 ist eine effektive Lösung, um Daten von Sensoren mit Stromausgabe zu erhalten. Für kostensensible Anwendungen ist kostenlose Software verfügbar Software SensorReader.
  • Fabriken und Produktionsstätten
    Monitoring für die Lebensmittel verarbeitende Industrie, die pharmazeutische Industrie, Luftfahrtindustrie, etc.

Webinterface

Webinterface des P2520 Websensors für 0-20mA Eingänge von Comet System.

Features und Funktionen des P2520 Websensors

Stromeingänge

Der Websensor ist auf die Messung von zwei Stromeingängen ausgelegt.  Es ist möglich, Daten von zwei Stromschleifen 0-20mA (4-20mA) für das Ethernetnetzwerk zur Verfügung zu stellen. Der Strom kann in von den Sensoren gemessene, physikalische Größen umgerechnet werden. Die angeschlossenen Sensoren können direkt vom P2520 Konverter gepowert werden. Stromeingänge sind galvanisch vom Ethernetnetzwerk getrennt.

E-Mail

Warn-E-Mails werden bei Grenzwertüberschreitung versandt. E-Mails werden ebenso versandt, wenn die Werte wieder im sicheren Bereich liegen. SMTP-Authentifizierung wird unterstützt, SSL jedoch nicht. E-Mails mit CSV-(Comma-Separated Values)-Dateianhängen können in bestimmten Zeitabständen versandt werden.

Ethernet-Schnittstelle

10Base-T/100Base-TX Ethernet-Schnittstelle via Standard-RJ45-Anschluss. Die IP-Adresse kann automatisch vom DHCP-Server bereitgestellt werden oder manuell gesetzt werden. Es wird nur die Internet-Protokoll-Version 4 unterstützt.

WWW-Server

Die aktuell gemessenen Werte sind über einen leistungsstarken, integrierten Webserver abrufbar. Die Webseiten können über mobile Geräte wie Smartphones oder Tabletts aufgerufen werden. Die Websensorkonfiguration über Webseiten ist ebenfalls möglich. Der Websensor erlaubt Ihnen, das Design der Webseiten den Benutzerbedürfnissen anzupassen.

Speicher für historische Werte

Die gemessenen Werte werden im historischen Speicher entsprechend den festgelegten Zeitintervallen abgelegt. Die Speicherkapazität beträgt 1000 Einträge pro Kanal. Die Werte im historischen Speicher sind nicht gesichert. Der Speicher wird bei Geräteneustart gelöscht.

Historische Diagramme

Diagramme mit historischen Werten sind via Webseiten verfügbar. Die moderne HTML5-Canvas-Komponente erlaubt Ihnen, Diagramme von tausenden Geräten zu verwenden. Die Anzeige von Diagrammen auf Tabletts oder Smartphones ist kein Problem. Es werden alle modernen Webbrowser unterstützt - Firefox, Opera, Chrome oder Internet Explorer 9.

Export historischer Werte als CSV-Datei (Comma-Separated Values Dateien)

Historische Werte können zur Weiterverarbeitung als CSV-Datei exportiert werden. Die CSV-Datei kann in einem Tabellenverarbeitungsprogramm wie Microsoft Excel oder OpenOffice Calc weiterverarbeitet werden. Es werden zwei CSV-Datei-Formate unterstützt - Punkt und Komma als Dezimalstellenanzeiger. Zeitstempel werden in der CSV-Datei angezeigt, wenn die Zeit auf dem Gerät vom SNTP-Server synchronisiert wird. Die CSV-Dateien können von Webseiten heruntergeladen oder in regelmäßigen Abständen als E-Mail-Anhang versandt werden.

ModbusTCP Protokoll

Modbus-Protokoll für die Kommunikation mit SCADA-Systemen oder Drittanbieter-Software. Websensor verwendet die Modbus-TCP-Protokoll-Version. Zwei Modbus-Clients können gleichzeitig mit dem Gerät verbunden werden.

Aktuelle Werte via XML

XML-Protokoll für das Ablesen von aktuell gemessenen Werten. Dieses Protokoll ist für die Integration des Websensors in Drittanbieter-SCADA-Systeme geeignet.

SNMP Protokoll

SNMP Protokoll Version 1 für IT-Infrastruktur. Unter Verwendung des SNMP-Protokolls können Sie aktuell gemessene Werte, den Alarmstatus und die Alarmparameter ablesen. MIB-Tabellen mit OID-Beschreibung sind verfügbar.

SNMP-Trap

SNMP-Trap für die IT-Infrastruktur. Der Websensor ermöglicht den Versand von Traps zu ausgewählten Trap-Empfangs-Servern. Traps werden bei Alarm auf einem Kanal oder bei Störfällen wie „E-Mail-Versand unmöglich“, „kann SOAP-Nachricht nicht zustellen“, etc. versandt.

SOAP Protokoll

Der Websensor erlaubt auch den Versand der laufend gemessenen Werte per SOAP v1.1 Protokoll. Das Gerät sendet die Werte im XML-Format an den Webserver. Der Vorteil dieses Protokolls ist, dass die Kommunikation vom Gerät aus eingeleitet wird. Daher ist es nicht notwendig, eine Port-Weiterleitung zu verwenden.

Syslog Protokoll

Syslog  Protokoll  für  IT-Infrastruktur-Überwachungssysteme. Der Websensor erlaubt den Versand von Textnachrichten an den ausgewählten Syslog-Server. Nachrichten werden bei Alarm auf einem Kanal oder bei Störfällen wie „E-Mail-Versand unmöglich“, „kann SOAP-Nachricht nicht zustellen“, etc. versandt.

SNTP Protokoll - Zeitsynchronisation

Zeitsynchronisation per SNTP-Server. Die aktuelle Zeit wird auf Webseiten angezeigt und ist für die Setzung von Zeitstempeln in den CSV-Dateien notwendig. Das Synchronisationsintervall kann auf einen Tag oder auf eine Stunde eingestellt werden.

Technische Daten des P2520 Websensors
AusgangEthernet
Gemessener Wert0-20mA
Designindustriell
Genauigkeit der Strommessung±0,1%FS von 0°C bis +50°C, ±0,3%FS von -30°C bis +80°C
Auflösung1µA
A/D Konverterauflösung24bit Sigma-Delta
Eingangswiderstand20Ω
Messintervall1 Sekunde
Betriebstemperaturbereich-30°C bis +80°C
IP SchutzIP30
LAN-VerbindungRJ-45 Anschluss, 10Base-T oder 100Base-TX
KommunikationsprotokolleWWW, ModbusTCP, SNMPv1, SOAP, XML
AlarmprotokolleE-Mail, SNMP Trap, Syslog
KonfigurationWWW-Konfiguration
Strom9V bis 30V, maximaler Stromverbrauch 1W ohne Sensoren
StromanschlussTerminals im Inneren
Abmessungen88,5 x 126 x 39,5mm
Gewichtca. 150g
Gewährleistung2 Jahre
P8641 PoE Websensor von Comet System mit 4 Kanälen für Temperatur und Luftfeuchtigkeit. P8641

4 Kanal Websensor mit PoE Funktion für Temperatur und Luftfeuchte

Merken