Line Interactive USV Anlagen


USV Anlagen mit Line-Interactive-Technologie (Netz-Parallelbetrieb)

Die Line Interactive Topologie schützt gegen Netzausfälle, Spannungseinbrüche, Spannungsspitzen, Überspannung und Unterspannung und wird verwendet, um den sicheren Betrieb von IT-Netzwerken sowie anderen IT-Anwendungen zu gewährleisten. Diese USV-Geräte werden durch einen Mikroprozessor gesteuert, der die Qualität der Stromversorgung überwacht und anpasst. Der große Vorteil dieser Technologie ist der Ausgleich von Überspannungen und Unterspannungen, ohne Belastung der Batterien, womit die Lebensdauer wesentlich verlängert wird. Line Interactive USV's sind somit ideal für Netzwerksysteme in Büroumgebungen.

Spannungsstabilisator gegen Über- und Unterspannungen

Die Verbraucher (wie Server, SPS, PC, Switche, Router, etc.) werden im Normalbetrieb aus dem öffentlichen Stromnetz versorgt. Im Gegensatz zur Offline-Technologie wird die Versorgungsspannung über einen Netzfilter (EMI-Filter) geführt, welcher die Verbraucher vor Überspannungen schützt. Zusätzlich sorgt ein Spannungsstabilisator (AVR) dafür, dass bei größeren Über- und Unterspannungen die Spannung abgesenkt bzw. angehoben und somit ausgeglichen wird. Parallel dazu werden die Batterien (auch Akkumulatoren genannt) geladen bzw. auf einem optimalen Ladezustand gehalten. Geregelt wird die Batterieladung durch den Ladegleichrichter (GR).

Automatische Umschaltung ohne Unterbrechung

Bei Stromausfall, aber auch bei Spannungsschwankungen, welche den Toleranzbereich überschreiten, schaltet die USV-Anlage (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) automatisch auf den Batteriebetrieb um. Dieser Vorgang passiert im Millisekunden-Bereich. Verbraucher, auch Computersysteme in einem Serverraum oder in einem Rechenzentrum laufen in dieser Zeit ohne Unterbrechung weiter. Solange das Versorgungsnetz ausgefallen ist, werden die angeschlossenen geschützten Geräte mit Strom aus den Batterien versorgt. Ein Wechselrichter wandelt dabei die Gleichspannung aus den Batterien in Wechselspannung um. Entsprechend der Qualität einer USV (engl. UPS, Uninterruptible Power Supply) hat diese gelieferte Batteriespannung einen Pseudosinus bzw. höherwertige Anlagen eine sinusförmige Versorgungsspannung. Der Hersteller gibt dazu verschiedene Toleranzwerte im Datenblatt an (z.B. Statische Abweichung, Dynamische Abweichung, Spannungsverzerrungen bei linearer Last und nicht linearer Last, usw.).

Flexibilität bei Überbrückungszeiten

Die Überbrückungszeit (auch Autonomie genannt) ist abhängig von der Kapazität der eingebauten Batterie (Akku), aber auch von der tatsächlich angeschlossenen Leistung (kW, kVA). Standardmäßig haben USV-Anlagen eine Überbrückungszeit ab zirka 2 Minuten und können bei vielen Modellen auch mit Batterieerweiterungen weiter erhöht werden. Bei sehr großen Batterieanlagen, also bei langen Überbrückungszeiten, gibt es USVs mit größerem oder verstärktem Batterieladegerät. Verwendet werden in USV´s üblicherweise ventilregulierte Bleibatterien wo die Säure in Vlies gebunden ist. Die Bleiplatten werden mit einem Separator zueinander getrennt. Zu erkennen sind diese Akkus u.a. durch denBegriff VRLA (engl. valve-regulated lead-acid battery), der für die Ventilregulierung der Batterie und somit für eine wartungsarmen Akku steht. Weiters kommt noch der Begriff AGM (engl. Absorbent Glass Mat) vor, was für die Vliesmatte steht, in der die Säure gebunden wird.

Einfache Handhabung mit größter Sicherheit

Line-Interactive USV-Anlagen haben heutzutage standardmäßig ein Display (außer bei sehr kleinen Modellen), eine RS-232 und auch eine USB Schnittstelle. Weiters haben diese meist auch einen Eingang für eine Notabschaltung (EPO). Höherwertige USVs haben üblicherweise auch einen Slot für verschiedene Karten zur Anbindung von Auswertesystemen (Netzwerkkarte, Relaiskarte, Profibuskarte, MODBUS-Karte, etc.). Bei vielen USV-Anlagen ist ein Batterietausch während des Betriebes durch den internen statischen Bypass möglich („Hot Swap“ genannt). Es gibt aber auch externe Bypass-Schalter für Wandmontage (Box) aber auch für einen 19“ Schrank. Wichtig ist auch dass USV-Anlagen einen automatischen Batterietest haben, um defekte Batterien automatisch zu erkennen. Aussagekräftig ist ein Batterietest jedoch nur, wenn auch ausreichende Last an der USV angeschlossen ist!


Net Power Riello UPS 600 - 2000VA Line Interaktive USV Anlagen Net Power 600 - 2000 VA

Line Interactive USV System mit 600 - 2000 VA Ausgangsleistung.

Merken
Vision von Riello UPS sind Line Interactive USV Anlagen mit 800 - 2000 VA Ausgangsleistung. Vision 800 - 2000 VA

Line Interactive USV Anlagen mit 800-2000 VA Leistung.

Merken
Vision Dual VSD Geräte von Riello UPS sind Line Interactive USV Anlagen mit 1100-3000VA. Vision Dual 1100 - 3000 VA

19 Zoll Line Interactive USV Anlage mit 1100 - 3000 VA Ausgangsleistung.

Merken
Vision Rack von Riello UPS ist eine 19 Zoll USV Anlage mit 800-1100VA Ausgangsleistung. Vision Rack 800-1100VA

19 Zoll Line-Interactive USV Anlage mit 800-1100VA Leistung.

Merken