E-Opto16 Erweiterungsmodul

E-Opto16 opto-isolierte Trockenkontakt Erweiterung von AKCP.
E-Opto16 opto-isolierte Trockenkontakt Erweiterung von AKCP.
Beispiel für Daisy-chain Verbindung von E-Opto16 Erweiterungsmodulen.
E-Opto16 ist ein Erweiterungsmodul um einer securityProbe5E 16 opto-isolierte Trockenkontakte hinzuzufügen. Dazu muss man ihn an einem der 4 RJ-45 Ports an der Vorderseite einer securityProbe anschließen. Mit den E-Out/E-In Anschlüssen können E-Opto16 Module daisychain-verbunden werden.

zum Merkzettel hinzufügen

Datenblatt zusenden


E-Opto16

Fügen Sie 16 opto-isolierte potentialfreie Kontakteingänge hinzu

E-Opto16 ist ein Erweiterungs-Board, das 16 opto-entkoppelte/opto-isolierte potentialfreie Kontakteingänge zur securityProbe 5E hinzufügt.
E-Opto16 kann mit jedem der 4 RJ-45 Erweiterungsports, die sich an der Vorderseite der securityProbe 5E Basiseinheit befinden, unter Verwendung von standardisierten CAT5-LAN-Kabeln, verbunden werden.
E-Opto16 kann auch, unter Verwendung der E-Out/E-In-Ports auf anderen Erweiterungs-Bords, daisychain-verkettet werden.

Eine große Vielzahl an Geräten, die ein Ausgangssignal oder Spannung erzeugen, kann mit den jeweiligen 2-drahtigen potentialfreien Kontakteingängen, die sich an der Rückseite des E-opto-16-Moduls befinden, verbunden werden. Der (16) potentialfreie Kontakt-Eingang-LED-Status wird an der Vorderseite des Gerätes angezeigt.

Die E-Module können in bis zu 300 Meter Entfernung von der securityProbe 5E Basiseinheit verwendet werden. Die Anzahl der mit einer einzigen securityProbe 5E verbundenen E-Module ist nach oben hin offen. Beschränkungen existieren nur in Hinblick auf die Anzahl angeschlossener Sensoren. Die Anzahl an Datenpunkten, die von der securityProbe 5E Basiseinheit überwacht werden können, ist mit 600 Datenpunkten limitiert.

Eine typische Anwendung für E-opto16 wäre die Verbindung von Ausgängen einer Alarmeinheit mit den 16 potentialfreien Kontakteingängen, um der securityProbe 5E die Integration dieser Alarmeinheiten oder anderer Systeme, die Spannung aussenden, in ihr umfassend ausgestattetes und eingebautes Benachrichtigungssystem zu erlauben.

Die maximal 300 Meter betragende Betriebsentfernung ist nicht die Betriebsentfernung aller E-Boards insgesamt, sondern die maximale Betriebsentfernung der jeweiligen E-Boards von der Basiseinheit oder der Entfernung der jeweiligen Boards untereinander.

Diagramm

e-opto16-akcp-erweiterung-opto-isoliert-daisychainable-example
sensorProbeX+ ist ein neues, modular konfigurierbares Überwachungssystem von AKCP. sensorProbeX+

Überwachungssystem, das modular für beliebig viele Sensoren und digitale Eingänge konfiguriert werden kann

Merken
E-Sensor8 Sensor Erweiterung von AKCP. E-Sensor8

Erweiterungsmodul für bis zu 8 Sensoren mit RJ-45 Ports für securityProbe5E-Geräte.

Merken
Vorderseite eines SECIO64 von AKCP. SECIO64/128/192

Überwacht bis zu 64/128/192 potentialfreie Kontakte und benachrichtigt via E-Mail, SNMP Traps, SMS, Anruf uvm.

Merken
IO-Digital8 Sensor von AKCP zur Verteilung eines Sensorports auf 8 Trockenkontakte. IODC8

IO-Digital8 Sensor, der 8 verschiedene Trockenkontakte auf einen intelligenten RJ-45 Port zusammenführt.

Merken