Draco TFT-Rack-Schublade steuert zentral KVM-Extender und KVM–Switches

gepostet am Montag, dem 06.06.2016

TFT-Rack-Konsole als bedienerfreundliche Zentrale für Serverlandschaften

Die Draco TFT-Rack-Schublade ist vor allem für zentral gesteuerte Technikräume eine platzsparende und hocheffiziente Lösung. Sie bietet eine integrierte Rechnerbedieneinheit mit 17“-Monitor, Tastatur und Touchpad und wird zusammen mit den CPU Units der Extender und den KVM-Switches in 19“-Serverschränke eingebaut.
 
Die Konsole kann optional über einen KVM-Extender mit der Matrix (Draco tera enterprise oder Draco tera compact) verbunden werden, womit ein umfassender Zugriff auf alle Server am Rack möglich ist. D.h. Echtzeitzugriff auf sämtliche verbundene Server und die Möglichkeit, Systemchecks und Fehlerbehebungen direkt vor Ort durchführen zu können. Der zentrale Zugangspunkt vereinfacht also für Systemadministratoren den direkten Serverzugriff am Rack, was gerade bei Applikationen mit einer Vielzahl angeschlossener Server und CPUs die Arbeit um vieles effizienter gestalten lässt.
 
Da die Draco TFT-Schublade hervorragend mit sämtlichen Produkten der Draco-Familie von IHSE harmoniert, bleibt die Erweiterung um zusätzliche Hardware in der platzbeschränkten Umgebung erspart und die Kompatibilität ist garantiert. Optional lassen sich auch USB-2.0-Speichermedien anschließen.


Weiterführende Links:
Hersteller: IHSE | IHSE News
Produktübersicht: KVM Einbaukonsolen