Secure KVM Switches mit höchsten Sicherheitsstandards durch innovative Datenisolation

gepostet am Mittwoch, dem 02.03.2016

Cyber-Verteidigung durch höchstmögliche Trennung von Computern & Peripheriegeräten

Mit vier neuen Secure DisplayPort KVM Switches von High Sec Labs (HSL) trägt BellEquip dem rasant zunehmenden Thema Sicherheit beim Zugriff auf mehrere Rechner mit Hilfe von KVM-Lösungen Rechnung.
Diese KVM Switches ermöglichen den Benutzern die Vorteile der KVM-Technologie, nämlich platzsparende und arbeitsqualitätssteigernde Arbeitsplatzlösungen, die zugleich durch den einfachen Zugriff auf mehrere Rechner die Produktivität erhöhen, mit höchster Sicherheit bei der Datenkommunikation zu verbinden.

Usability als Herausforderung

Die physikalische Netztrennung, also Schaffung von getrennten Netzwerk-“Inseln“ für Infrastrukturen mit unterschiedlichen Sicherheitsstufen, gilt als die beste Möglichkeit, den höchsten Grad an Sicherheit zu erhalten. Doch diese höchste Sicherheit bedeutet bei modernen Arbeitsprozessen ein Usability-Problem. Heutzutage ist es Standard, mit Hilfe von KVM-Lösungen auf mehrere Computer mit unterschiedlichen Sicherheitsklassifizierungen zugreifen zu können bzw. dies mit einer einzelnen Maus, Tastatur bzw. Video- und Audio-Peripheriegeräten zu nutzen.

Es geht um Cyber-Verteidigung

Das Risiko dabei sind unsecure KM / KVM-Systeme, die eine Bedrohung der Sicherheit für alle Computer und Netzwerke bedeuten können. Um Datenverluste zu vermeiden muss also sichergestellt sein, dass alle Daten, die über  einen KM / KVM-Switch geteilt werden, komplett isoliert sind. High Sec Labs bietet innovative Lösungen für diese sogenannte Cyber-Verteidigung gegen das Risiko von Datenlecks und böswilligen Angriffen bei gemeinsamer Nutzung von USB, Tastatur, Maus, Video- und Audio-Peripheriegeräten.

Datenisolation als Lösung

Die HSL Secure KVM-Switches isolieren die Datenkommunikation einzelner Peripheriegeräte, sodass die Daten von jedem Computer vollständig getrennt genutzt werden können. Die HSL-Geräte werden entwickelt, um die höchstmögliche Computer & Peripherie Isolation zu schaffen wie sie von Regierungsbehörden, Militär, Finanzinstituten und ähnlichen sicherheitssensiblen Kunden gefordert werden. Sie entsprechen den EAL4+ Sicherheitsanforderungen sowie dem Schutzprofil PSS 3.0, den neuesten Anforderungen der National Information Assurance Partnership (NIAP) für gemeinsame Nutzung von Peripherieschaltvorrichtungen.

Die Vorteile zusammengefasst

  • Sicheres interagieren mit mehreren isolierten Rechnern und einem einzigen Satz von Tastatur, Video*, Maus und Audio-Peripheriegeräten. (* Die Anzahl der Displays kann je nach Modell variieren).
  • Arbeiten mit klassifizierten und nicht-klassifizierten Computer, ohne die Sicherheit zu gefährden.
  • Schutz gegen Datenverluste und böswillige Angriffe über USB, Tastatur, Maus, Video- und Audio-Peripheriegeräten, indem sichergestellt wird, dass die Video-, Audio- und USB-Datenströme in eine einzige Richtung erfolgen.
  • Schutz vor nicht autorisierten Peripheriegeräten.
  • Schutz gegen Bedrohungen von genehmigten, aber nicht vertrauenswürdigen Peripheriegeräten
  • Biometrische / Smart-Card-Reader-Unterstützung für die Benutzerauthentifizierung mehrerer isolierter Computer (modellabhängig).
  • Virtual Display Technologie (VDT)
  • Unterstützung für Multi-Monitor-PCs mit bis zu 4 Displays pro PC (modellabhängig und erfordert Treiberinstallation, die derzeit nur für Windows erhältlich ist).
  • Höchste Sicherheit durch Design: Common Criteria EAL 4+ genehmigt und entspricht neuesten NIAP Sicherheitsanforderungen (PSS 3.0). 

Weiterführende Links:
High Sec Labs | HSL KVM Switches
Produktübersicht: Secure KVM