Vizio Guard Tiny - Überwachungssystem mit 4 Trockenkontakten und 4 xBus Ports

Vorder- und Rückseite des VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Vorder- und Rückseite des VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Vorder- und Rückseite es kleinen VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Vorder- und Rückseite mit allen Anschlüssen des VizioGuard Tiny Neol Überwachungssystems.
Vorderseite mit Ethernet, RS-232 und MicroSD Schnittstellen des VizioGuard Tiny von Neol.
Vorderseite des VizioGuard Tiny von Neol mit Ethernet- und RS-232 Ports und MicroSD Slot.
Vorderseite mit Ethernet- und RS-232 Anschluss des VizioGuard Tiny von Neol.
Rückseite mit xBus und Trockenkontakten des VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Rückseite mit digitalen Eingängen und xBus Ports des VizioGuard Tiny von Neol.
Rückseite mit Trockenkontakten und xBus Ports des VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Webinterface des VizioGuard Tiny Überwachungssystems von Neol.
Diagramm zur Anwendung der VizioGuard (Tiny) Überwachungssysteme von Neol.
Diagramm zur Anwendung der VizioGuard (Tiny) Überwachungssysteme von Neol.

VizioGuard Tiny von Neol ist eine einfache Überwachungslösung mit Webzugriff, 4 xBus Schnittstellen zur flexiblen Erweiterung sowie 4 Trockenkontakteingängen für verschiedene Detektoren zur Überwachung von kleinen bis mittleren Systemen.

zum Merkzettel hinzufügen


VizioGuard Tiny - Überwachungslösung mit 4 xBus Schnittstellen und 4 Trockenkontakten

VizioGuard Tiny ist eine einfache Überwachungslösung für kleine und mittlere Infrastrukturen. Mit dem integrierten Webserver lassen sich einfach die Sensoren und Trockenkontakte überwachen, sowie PDUs über xBus schalten. Über das Webinterface lassen sich auch einfach bis zu 4 Peripheriegeräte und 32 Sensoren konfigurieren. Durch Kaskadierung der potentialfreien Kontakte lassen sich viele Peripheriegeräte überwachen und schalten.

Überwachung

Die angeschlossenen Geräte (bis zu 36) können einfach über Ping- oder Scan-Kommando überwacht werden. Bei Ausfall eines Geräts können verschiedene Meldungen gesendet werden (SNMP-Trapm E-Mail, Syslog) und das Gerät neu gestartet werden.

Über die xBus Schnittstellen können bis zu 36 Sensoren und Detektoren über CATx Kabel (max. 200m) einfach überwacht werden. Für jeden Eingang können hier einfache Regeln erstellt werden, die bei Bedarf verschiedene Aktionen durchführen können.

An den 4 digitalen Eingängen können verschiedene Detektoren für Rauch, Wasser, Bewegung usw. angeschlossen und einfach überwacht und ausgewertet werden.

Management

Die Verwaltung des VizioGuard Tiny funktioniert einfach mit jedem beliebigen Webbrowser über das Webinterface. Schaltbefehle können auch von KVM Switches oder Terminal Konsolen kommen.

Am integrierten Webserver kann ein Administrator bis zu 40 Benutzer mit verschiedenen Berechtigungen anlegen, welche alle gleichzeitig darauf zugreifen können. Die Benutzerkonten sind mit Passwörtern geschützt. Bei der Authentifizierung wird, zum Schutz der Daten, ein Nonce und eine Hash-Funktion zur Verschlüsselung eingesetzt.

Sensoren und Module können zu individuellen Gruppen zusammengefasst werden, um beliebige Überwachungsbereiche zu definieren. So können baulich Getrennte Sensoren, Detektoren und Module gemeinsam abgebildet und überwacht werden. Weiters erleichtern Timer und Scheduler die Bedienung, indem sie in verschiedenen Intervallen oder zu bestimmten Zeitpunkten eine Aktion durchführen und dabei E-Mail, SNMP-Traps und Syslog Nachrichten senden.

vizioguard-tiny-neol-ueberwachungssystem-diagramm

Details zur VizioGuard Tiny Überwachungslösung

  • Flexibles, modulares Überwachungssystem für 4 Peripheriegeräte
  • Sensorüberwachung (Temperatur, Feuchtigkeit, Umgebung, Helligkeit)
  • Detektorüberwachung (Flüssigkeit, Bewegung, Rauch)
  • Strom- und Spannungsüberwachung
  • Trockenkontaktüberwachung
  • Erstellen von vorprogrammierten Aktionen bei verschiedenen Auslösern
  • Remote Steuerung von Netzschaltern
  • Optional redundante Stromversorgung