ePowerSwitch 8M+ - 8-fach IP Steckerleiste mit xBus und RS-232

Vorder- und Rückseite des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver, xBus und RS-232.
Vorder- und Rückseite des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver, xBus und RS-232.
Vorder- und Rückseite des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver, xBus und RS-232.
Vorder- und Rückseite des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver, xBus und RS-232.
Vorderseite mit RS-232, IP und xBus Schnittstellen des ePowerSwitch 8M+ von Neol.
Vorderseite der ePowerSwitch 8M+ IEC C13 Steckerleiste mit Webserver, xBus und RS-232.
Vorderseite der ePowerSwitch 8M+ IEC C13 Steckerleiste von Neol mit Webserver und xBus.
Rückseite mit IEC C13 Ports der ePowerSwitch 8M+ PDU von Neol mit Webserver und xBus.
Rückseite mit IEC C13 und C19 Ports des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver und xBus.
Rückseite mit IEC C13 und C19 Ports des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver und xBus.
Detailansicht der Front- und Rückseite des ePowerSwitch 8M+ von Neol.
Webinterface des ePowerSwitch 8M+ von Neol mit Webserver, RS-232 und xBus Interface.
Diagramm zur Anwendung der ePowerSwitch 8M+ PDU von Neol mit Webserver und xBus.
Diagramm zur Kaskadierung und Erweiterung des ePowerSwitch 8M+ von Neol.

ePowerSwitch 8M+ von Neol ist eine 8-fach IEC C13 Power Distribution Unit mit integriertem Webserver zur Überwachung und Verwaltung der Ports, RS-232 Schnittstelle zur Steuerung sowie einem xBus Interface zu Erweiterung für 36 weitere Netzstecker oder Sensoren und potentialfreie Kontakte.

zum Merkzettel hinzufügen


ePowerSwitch 8M+ - 8-fach IEC C13 PDU mit Webserver, xBus und RS-232

Der ePowerSwitch 8M+ von Neol ist eine 8-fache Power Distribution Unit mit integriertem Webserver zur Überwachung, Verwaltung und Steuerung der einzelnen IEC C13 Ports, xBus Interface zur Erweiterung mit bis zu 36 anderen IEC Steckdosen, oder Sensoren und digitalen Ein- und Ausgängen zur Umgebungsüberwachung. Zusätzlich besitzt er noch eine RS-232 Schnittstelle zum Ein-, Aus- oder Neustarten der Ports.

Die Steckdosen können in Gruppen oder einzeln verwaltet und gesteuert werden, um individuelle Ansprüche erfüllen zu können. Für die Schaltvorgänge können verschieden Lange Verzögerungszeiten individuell eingestellt werden (erneutes Einschalten: 1-255 Sekunden, Neustart: 1-3600 Sekunden).

Überwachung

Die angeschlossenen Geräte können mittels Ping- oder Scan-Kommando einfach über IP Überwacht werden. Bei Ausfall kann als Meldung eine E-Mail, SNMP-Trap oder Syslog versendet werden. Die Geräte können auch einfach bei Absturz neu gestartet werden. Der ePowerSwitch 8M+ ist mit dem xBus Interface einfach kaskadierbar zur Erweiterung mit bis zu 4 anderen xBus Geräten. Somit können bis zu 40 Geräte überwacht und neu gestartet werden.

Über das xBus Interface lassen sich auch Sensoren und Trockenkontakte mit dem ePowerSwitch 8M+ verbinden, um die Umgebung einfach zu überwachen. Diese können einfach mittels CATx-Kabel auf Entfernungen bis zu 200m verbunden werden. Dazu können individuelle Regeln und Grenzwerte definiert werden, um bei Überschreitung bestimmte Aktionen durchführen zu können.

Management

Zur Verwaltung und Steuerung kann einfach über einen beliebigen Webbrowser auf den integrierten Webserver zugegriffen werden. Ein Administrator kann hierfür bis zu 40 verschiedene Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen anlegen, welche alle gleichzeitig auf den ePowerSwitch und die xBus Erweiterungen zugreifen können. Um die Daten vor Diebstahl zu schützen wird zur Authentifizierung ein Nonce (einmaliger kryptographischer Wert) und eine Hashfunktion verwendet.

Die Netzschalter des ePowerSwitch, sowie die der Erweiterungsgeräte können in verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Anzahlen an Steckdosen unterteilt werden, welche mit nur einem einzigen Befehl geschalten werden können, um die Bedienung zu vereinfachen.

Es können bis zu 32 verschiedene Regeln konfiguriert werden, um die Eingänge zu überwachen. Bei Auslösen eines Alarms kann das Gerät verschiedene Aktionen durchführen, z.B.: Alarme über E-Mail, SNMP oder Syslog senden, Relais schalten oder Steckdosen ein- und ausschalten.

Timer und Scheduler können auch verwendet werden, um in individuellen Zeitintervallen oder zu bestimmten Zeitpunkten verschiedene Netzschalter oder Gruppen zu steuern. Zusätzlich dazu können als Meldung E-Mails, SNMP-Traps oder Syslog-Meldungen versendet werden.

Diagramm

eps-8mplus-neol-8-port-pdu-webserver-xbus-diagramm

Details zum ePowerSwitch 8M+

  • 8 schaltbare Netzschalter oder definierbare Gruppen
  • Steuerung über IP oder RS-232
  • Individuelle Namen für den ePowerSwitch, einzelne Schalter, Gruppen oder Regeln
  • Sequentielles Einschalten zum Schutz vor Überlastung
  • Server-Shutdown über RS-232 Schnittstelle
  • 8 IP-Geräte mit automatischem Restart
  • Wake on LAN eines Rechners über das Netzwerk
  • 1 Administrator und 40 Benutzer mit individuellen Berechtigungen
  • 19 Zoll Rack-Mount-Kit
  • Status LEDs an der Vorderseite für Stromzufuhr, Netz und Ausgänge
  • Firmware Update über Netzwerk möglich
ePowerSwitch 8XM+ schaltbare PDU von Neol mit 8 IEC Steckern, erweiterbar auf 136 Schalter. ePowerSwitch 8XM+

Schaltbare Steckerleiste mit 8 IEC Ports und Erweiterung auf bis zu 136 Netzschalter.

ePowerSwitch 4M+ Steckerleiste von Neol mit Webserver, xBus Schnittstelle und RS-232. ePowerSwitch 4M+

4-fach IEC C13 PDU mit RS-232 Steuerung, Webserver und xBus

Vorder- und Rückseite der ePowerSwitch 8M+ /32 PDU mit Webserver, xBus und RS-232 von Neol. ePowerSwitch 8M+ /32

8-fach IP PDU mit 2 16A Eingängen, xBus Interface und RS-232

Vorder- und Rückseite der ePowerSwitch 8XS /32 Erweiterung mit 8 Ports von Neol. ePowerSwitch 8XS /32

Erweiterungseinheit mit 8 IEC C13 Ports und 2 16A Eingängen

Vorder- und Rückseite der ePowerSwitch 8XS xBus Erweiterungseinheit von Neol. ePowerSwitch 8XS

8-fach IEC C13 Erweiterung über xBus für Master ePowerSwitches

Vorder- und Rückseite der ePowerSwitch 1XS Erweiterung mit 1 C13 Port von Neol. ePowerSwitch 1XS

Kaskadierbare PDU Erweiterung mit 1 IEC C13 Buchse